7 risse aschanti III

Themen

Designer

Artur Tiller (1884 - 1957)

Artur Tiller war einer der berühmten deutschen Schiffsbau- Architekten seiner Zeit. Er wurde 1884 in Anklam geboren. Nach vielen Jahren im Dienste der Heidtmann Werft in Hamburg und der Engelbrecht Werft in Zeuthen als Oberingenieur gründete er 1920 in Berlin sein eigenes Yachtdesign-Geschäft. 1924 wurde er Mitglied des Berliner Segler-Clubs (BSC). Viele seiner Entwürfe wurden zu diesem Zeitpunkt auf der Buchholz Werft, welche sich auf dem Gelände des BSC befand, realisiert. Er hat Yachten aller Art entwickelt, meist Fahrtenyachten, aber auch Rennyachten, Jollen, Segelkanus und viele Motorboote aller Größen. Sein größter Entwurf war ein 80m langes LWL Schulschiff für die Regierung von Argentinien. Artur Tiller wohnte dort auch einige Jahre.
Weiterhin war er Autor vieler bekannter Bücher und Handbücher des Yacht Designs und des Bootbaus, wie die berühmten Bücher "Yachtbau", "Handbuch des Segelsports" und "Kanubau und Segeln", sowie viele Artikel in der Zeitschrift "Die Yacht" beweisen. Seine Vorträge - gehalten vor der Schiffsbautechnischen Gesellschaft Berlin - wie zum Beispiel "35 Jahre Deutscher Segeljachtbau" sind exelent. Berühmt sind auch seine Entwürfe vieler Modell-Segelyachten.
Tiller starb 1957 in Berlin im Alter von 73 Jahren und hinterlässt uns rund 300 schönste Yacht-Designs.

Quellen / Links:

http://sonderklasse.org/tiller.html

Lebenslauf:

1884 in Anklam geboren
Oberingenieur der Heidtmann Werft (Hamburg)
Oberingenieur der Engelbrecht Werft (Zeuthen)
1920 eigenes Yachtdesign-Geschäft in Berlin
1924 Mitglied des Berliner Segler-Clubs (BSC) und enge Zusammenarbeit mit der Buchholz Werft
Mehrere Jahre langer Aufenthalt in Argentinien unteranderem aufgrund des Baus seines größten Entwurfes
Tiller starb 1957 in Berlin im Alter von 73 Jahren

Abfrage Tiller in unserer „Yacht“-Datenbank: