7 risse aschanti III

Themen

Designer

Kurt Beister (1909 - 1997)

Bootsbauer, Yachtkonstrukteur, Werftunternehmer

Kurt Beister aus Düsseldorf wurde nach dem 2.Weltkrieg bekannt in Deutschland und Ausland durch seine Yachtkonstruktionen, gebaut auf der eigenen Werft auf Norderney, Ostfriesland. Sehr konsequent und innovativ betrieb er den Stahlyachtbau.
Selber ein Segler, Künstler, Ingenieur – weniger ein Geschäftsmann – zeichnete und baute er etliche erfolgreiche Yachten in den 50er und 60 Jahren. Mit dem Ende des klassischen Yachtbaus Ende der 60er verlor er an Bedeutung und Einfluß, bis er seine Werft 1981 schloß und in den Ruhestand ging.

Quellen / Links:

[1] Nachruf: Artikel in FKY Heft 7 (1997)
[2] Stählerner 10KR-Kreuzer: Yacht 1951 Heft 9 Seite 215
[3] DSV Jahrbuch „Seeschwalbe“
[3] Yachtartikel „Seeschwalbe“: Yacht 1951 Heft 3 Seite 56, Seite 57
[4] 7KR Kielschwertkreuzer „Emshörn“ und „Schillhörn“: Yacht 1963 Heft 10 Seite 34, Seite 35
[5] Anzeige Hochseeketch: Yacht 1957
[6] Nachruf: Yacht 1997 Heft
[7] 6,5KR-Kreuzer: Yacht Heft 58 Heft 15 Seite 468
[8] Stählerner Tourenkreuzer „Olivia“: Yacht 1959 Heft 1 Seite 10, Seite 11
[9] Stählerner 8KR-Kreuzer: Yacht 1959 Heft 16 Seite 588
[10] 8KR-Yachten „Cutty Sark“ und „Shanty III“: Yacht 1962 Heft 23 Seite 18, Seite 19, Seite 20, Seite 21
[11] Erste Edelstahlyacht: Yacht 1973 Heft 22 Seite 8, Seite 9
[12] Trailerbares 9m-Schiff mit Wasserbalast: Yacht 1980 Heft 5 Seite 171

Lebenslauf:

1.April 1909 geboren in Düsseldorf, Deutschland
Vater besitzt Maschinenfabrik
Klavierbegleiter in Stummfilmkinos der 20er Jahre
1931 erste eigene Konstruktion: Hai-Boot (8,6m mit 21m2)
1934 zeichnet Jollenkreuzer (bereits Nummer 25)
1939-1945 Soldat auf Norderney
1940 Entwurf der „Seeschwalbe“ (Jolle, 4,1m mit 10m2)
1943 nach Angaben K. Beisters segeln bereits 30 Seeschwalben vor Norderney
6.Nov.1946 im alten Lokschuppen auf Norderney Gründung der eigenen Werft,
von Beginn an Spezialisierung auf Stahlyachtbau,
„Bootsbaumeister ehrenhalber“ (!),
„wasserhemmendes Teakdeck“ (Teakdeck als Gräting, kann unterspült werden),
zeitweise arbeiten 11 Tischler, 15 Schiffbauer, 2 Büroangestellte sowie bis zu 14 Auszubildende auf der Werft, ca. 200 Yachten entstehen hier bis zum
1.April 1981 Schließung der Werft, Ruhestand
5.Feb.1997 gestorben in Ostfriesland

 

10-KR-Kreuzer von K.Beister, 1951 (LüA:13,40m – CWL:9,78m – B:3,14 – T:1,88m – D:10,64t)