B-Jolle

Foto Yachtbild Kai Greiser

 

Historisches

14 Fuß Jolle – Klasse B

Die B-Jolle wurde im Jahre 1903 von Henry Rasmussen für den Emder-Werft-Club in Emden konstruiert. Die Jolle sollte hauptsächlich auf den Binnenhäfen, Dortmund-Ems-Kanal und den unweit von Emden gelegenen Binnenseen, dem Kleinen und dem Großen Meer, Verwendung finden. Bei der Konstruktion war darauf Rücksicht zu nehmen, dass man überall, wo man mit dem Boot hinwollte, unter Brücken und durch Schleusen hindurch musste. Daher durften die Rundhölzer nur so lang sein, dass sie – ohne zu weit über den Spiegel hinauszuragen – im Boot verstaut werden konnten, und zwar so verstaut, dass man ungehindert die Riemen gebrauchen kann. Die Jolle hat sich für diese Anforderungen bestens bewährt. Auch auf Ems und Dollart wurde das kleine Boot mit Erfolg verwandt.

Seit 1907 baut die Werft A&R die Jolle für alle Reviere Europas. 1938 wurde die Jolle modernisiert, ohne jedoch die Hauptabmessungen zu verändern. An die 800 B-Jollen wurden gebaut.

LüA: 4,25m, B: 1,4m, T ohne Schwert: 0,15m, T mit Schwert: 0,9m, Segelfläche 9,3qm

 

Aktuelle Schiffsliste noch existenter B-Jollen

 

Klassenbestimmungen

 

Fotos und Risse