Eric C. Hiscock: " Segeln in Küstengewässern"

Vorgestellt von Volker Christmann

Eric C. Hiscock wurde am 14.3.1908 geboren. In den 30-er Jahren machte er durch 2 spektakuläre Einhandtörns (1200 Meilen W.-Irland und 2000 Meilen Schottland) auf sich aufmerksam.
1941 heiratete er seine Frau Susan, die auf all seinen Reisen seine einzige Crew war.
1950 hatten die beiden bereits über 25000 Meilen gesegelt und das beflügelte ihn ein Buch zu schreiben mit dem Titel „Cruising under sail“, in dem er all seine Erfahrungen aus diesen Törns zusammenfasste.

Das Buch ist erstmals 1962 in deutscher Sprache unter dem Titel „Segeln in Küstengewässern“ erschienen und gilt noch heute als unverzichtbares Standardwerk der klassischen Fahrtensegler.
Es behandelt die Themen Bootsbau, Takelage, Einrichtung und Ausrüstung sowie praktische Seemannschaft und Navigation und gibt viele nützliche Tips.
Das Buch ist in mehreren erweiterten Auflagen erschienen.

Von Juli 1952 bis Juli 1955 und nochmals von Juli 1959 bis August 1962 segelten die Hiscocks westwärts mit "Wanderer III" um die Welt.
1968 verkauften die Hiscocks Haus und Grund auf der Insel Wight (England), um fortan nur noch zu segeln.
Von Mai 1974 bis September 1976 segelten sie ostwärts mit "Wanderer IV" um den Globus.
Am 15.9.1986 starb Eric C. Hiscock im Alter von 78 Jahren auf seinem Schiff "Wanderer V" in Whangarei / Neuseeland. Seine Frau Susan lebte noch eine Zeit weiter auf dem Schiff, bis sie zurück nach England ging.

Über alle ihre Reisen schrieben die Hiscocks lesenswerte Bücher.
Neben "Segeln in Küstengewässern" sind in deutscher Sprache erschienen:
Segeln über sieben Meere.
Zu fernen Küsten.
Atlantik-Kreuzfahrt mit der Wanderer III.
Lehrjahre unter Segel.
Kurs Südwest in Wanderer IV.
Willkommen an Bord.
Mein Traumboot Wanderer V. Die Summe unserer Erfahrungen.

Eine recht gute Chance, die Originalausgaben der Bücher zu erwerben, ergibt sich meist über den
ZVAB