Register

Register

Suchergebnis

Register Klassischer Yachten

Levana

Klassenname: Jollenkreuzer/Ausgleicher Baujahr: 1955 Segelnummer: C 127 Werft: Kreideweiß Konstrukteur: Ernst Kreideweiß
Name:
Levana
Klasse:
Jollenkreuzer/Ausgleicher
Heimathafen:
Gelting, Jachthafen Wackerballig

Baudaten

Konstrukteur:
Ernst Kreideweiß
Werft:
Kreideweiß
Baujahr:
1955
Bauort:
Altruppin
Baumaterial Rumpf:
Eiche auf Eiche

Daten

Länge über alles:
7,8 m
Breite:
2,35 m
Konstruktionswasserlinie:
7,7 m
Tiefgang:
0,35 m
Verdrängung:
1,402 t

Segelyacht

Baumaterial Mast:
Spruce
Takelung:
Sloop, hochgetakelt
Segelnummer:
C 127
Segelfläche am Wind:
26 m²
Vermessen als:
1955 nach der JR-Formel 1949 als Ausgleichs-Jollenkreuzer, Segelnummer C 127
Weitere Vermessungen:
Original-Meßbrief von 1955 wurde 1983 erneuert bis Mai 1988, letzte Eintragung des DSV der DDR zur Kontrolle der Motoraufhängung der Forelle 6 am 8.7.1989.
Schwert:
ja

Historie

Erster Eigner:
Otto Lange, Neuruppin, SG Eintracht
weitere Ex-Eignernamen:
"Peter Schulz (Klinker-Schulze) Brandenburg, BSG Einheit; Willi Rose, Potsdam, BSG Traktor/PSCW; Martin Schmidt-Roßleben, Potsdam, PSCW"
Erster Schiffsname:
Levana
weitere Ex-Schiffsnamen:
Shanty
Kommentar:
"Eins der letzten existierenden legendären Kreideweiß-Boote aus Altruppin, Eiche geklinkert, mit topgetakeltem Kreuzermast, vergrößerter Segelfläche und großem Spi. Anfänglich mit Einbaumaschine (feste Welle, liegender 2-Takt-Boxermotor aus DDR-Motorrad BK, umgebaut auf Wasserkühlung (ursprünglich Startermotor für Messerschmitt-Düsenjäger), selbstlenzender Plicht und elektrisch umpumpbaren Wasserballasttanks in Bug/Heck, auffüllbar durch Rohr in der Bug-Ankerklampe. Großes Ballastschwert in geschlossenem Schwertkasten, Stahlruder. Handgefertigte itslearning"schnittigeitslearning" Fensterrahmen aus Alu (Material stammte aus einer abgeschossenen Lancaster). Rumpf Eiche auf Eiche geklinkert mit Kupfernieten, Original Eiche-Esche-Stabdeck, Kajütaufbau, Plicht & Innenausbau Eiche. Auch bei leichtem Wind ein sehr schnelles, geräumiges Fahrten- und Regattaschiff (siehe Platzierungen bei der Havel-Klassik) für Havelseen, Müritz & Bodden. Original Meßbrief Nr. 3024 der Sektion Segeln der DDR vom 6.10.1955."
Größere Restaurierungsmaßnahmen:
Rumpf und Kajüte außen 1994 komplett abgezogen, u.a. einige Plankenstücke, Spiegel, alle Scheuerleisten und Süllbords erneuert, komplett neuer Lackaufbau D 1 / D2, UW Owatropal+VC 17 m. Stabdeck-Fugen komplett ausgefräst, fachmännisch neu verfugt und

Eigner

Eignername:
Aktuelle Eignernamen werden grundsätzlich nicht veröffentlicht.
Mitglied:
Mitglied im Freundeskreis Klassische Yachten.

Registerdaten

Aenderung:
21.05.2011
Registername:
RKY